Heimatverein Beucha e.V.
Heimatverein Beucha e.V.

 "Herzensmädels"

Helfen ist ganz einfach....

                                                

…und Trost spenden auch! Diesem Motto folgen seit 3 Jahren wir „Herzensmädels“ aus dem

Muldental.

Wir sind eine kleine Gruppe von 12 Frauen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Herzkissen für an

Brustkrebs erkrankte Frauen, in den eigenen vier Wänden zu nähen.

Außerdem treffen wir uns regelmäßig  einmal im Monat.

Die Idee brachte Nancy Friis-Jensen, eine dänische Krankenschwester, aus Amerika mit.

Die Kissen in Herzform, mit verlängerten Ohren, sollen den Narbenschmerz und eventuelle

Lymphschwellungen mindern.

Aber neben der gesundheitlichen Wirkung, haben diese Herzkissen auch eine mentale Bedeutung

für die Betroffenen in dieser lebensverändernden Situation. Ein Geschenk von unbekannten

Menschen zu erhalten, ist tröstlich und wohltuend zugleich.

Seit 2019 gehören wir mit unserer Gruppe dem Heimatverein Beucha e.V. an und finden hier

Unterstützung, um die finanziellen Belange unserer Ehrenamtsarbeit zu lösen.

Da wir uns ausschließlich über Spenden finanzieren, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen und

freuen uns, wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen möchten.

Die Bankverbindung des Heimatvereins finden Sie auf der Homepage

und mit dem Verwendungszweck „Herzkissen“, können wir Ihre Spende für den Erwerb von

Stoffen und Füllmaterial verwenden.

Gern können Sie sich über unsere Mailadresse: herzensmaedels-beucha@vodafonemail.de

auch schriftlich an uns wenden.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung,

herzlichst, Ihre Katrin Schumann von den „Herzensmädels“

 

im Juli 2021                                                         

 

Das sind wir

Unsere Produkte

Resümee zum Öffentlichen Nähen der „Herzensmädels“ am 30.Okt. 2021

Die Sonne gab noch mal alles an diesem wunderschönen Herbsttag und die Herzensmädels hatten

wieder einen Plan. Auch in diesem Jahr sollte ihr jährliches Nähtreffen zur Herstellung der dringend

benötigten Herzkissen stattfinden. Doch auch dieses ist ein Pandemiejahr und die Durchführung des

Treffens war stets ungewiss. Die Leitung der AWO Werkstatt Markkleeberg gab den Herzensmädels

zum wiederholten Mal die Möglichkeit, ihren Speiseraum für die Herstellung der Herzkissen zu

nutzen. Unter Einhaltung verschiedener Hygienemaßnahmen und mit viel Verständnis seitens der

eingeladenen Helferinnen, stand dem nun nichts mehr im Weg und alle konnten Ende Oktober 2021

bereits zum 4. Mal zusammenkommen.

Über 40 engagierte Frauen trafen sich und haben in den drei Stunden, sagenhafte 435 Herzkissen

genäht. Dabei sind Näherfahrungen nicht zwingend erforderlich. Zur Fertigstellung eines Herzkissen

sind um die 12 Arbeitsschritte erforderlich. Vom Zuschneiden, über häufigem Bügeln, Nähen,

Stopfen mit speziellem Füllmaterial und dem abschließenden Verschließen werden da natürlich viele

Hände gebraucht und JEDER kann helfen und ist willkommen.

Wenn auch Sie uns unterstützen wollen, können Sie sich gern an uns wenden.

Wir planen, auch im nächsten Jahr wieder 1 – 2 öffentliche Treffen zu organisieren.

Der Bedarf an Herzkissen ist sehr groß, wir haben seit unserer Gründung über 5300 Herzkissen

genäht und an mittlerweile über 30 Kliniken verschenkt.

Dabei handelt es sich immer um eine Spende für die Betroffenen.

Katrin Schumann

Hier finden Sie uns:

Heimatverein Beucha e.V.
Dorfstr. 64
04824 Beucha

Kontakt

info@heimatverein-beucha.de

Bankverbindung

Sparkasse Muldental

IBAN:                                              DE 70 8605 0200 1020 0316 26

BIC: SOLADES1GRM

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimatverein Beucha e.V.